Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018

Datum/Zeit Veranstaltungsort Veranstalter
06.06.2018 - 08.06.2018
ganztägig
Citycube Berlin,
Berlin
Tagung

„Digitalisierung und vernetzte Gesundheit“ lautet das Motto beim nächsten Hauptstadtkongress. Hier ist sich die Politik einig und will den Rückstand Deutschlands gegenüber anderen Ländern bei der Digitalisierung aufholen.

Digitalisierung wird in der Politik zur Chefsache. Die zu erwartende Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung wird auf dem Hauptstadtkongress zur Diskussion gestellt. Es geht auch um eine realistische Umsetzungsplanung für die elektronische Gesundheitskarte. Gefragt wird auch: Was bringt die Digitalisierung dem Patienten und den Mitarbeitern? Welches Potenzial hat sie für Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung? Welche Chancen bergen Robotik und künstliche Intelligenz? Welche Fortschritte bringt die Präzisionsmedizin bei der zielgerichteten Behandlung? Wie steht es mit Datenschutz und Cybersicherheit?

Weitere Informationen zum Kongress und zum Programm finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis

Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care an der Uniklinik RWTH Aachen und Vorstandsvorsitzender der DGTelemed sowie Mitglied des ZTG-Forums Telemedizin wird am 06. Juni (16.30-18.00 Uhr) einen Vortrag im Forum „Algorithmen oder künstliche Intelligenz: Was bringt uns heute Mehrwert?“ halten. Zudem wird er am 08 Juni (14.00-15.30 Uhr) als Referent am Forum „Von der Versorgungsforschung zur Versorgungswirksamkeit“ teilnehmen.

Tom Ackermann, Vorstandsvorsitzender AOK NORDWEST und Mitglied im ZTG-Aufsichtsrat hält am 07. Juni einen Vortrag im Forum „Zukunft der sektorenübergreifenden Notfallversorgung – Wunsch und Wirklichkeit“ (14.30-16.00 Uhr)