Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

DMEA 2020: Call for Papers für das Kongressprogramm gestartet

15. Oktober 2019 | Kategorien: Allgemein, Veranstaltungen

Quelle: dmea.de – Die DMEA 2020 wird in ihrem Kongressprogramm 18 spannende Themen rund um eHealth behandeln, darunter zum Beispiel Themen wie Innovative Healthcare IT, Medizintechnik, Künstliche Intelligenz, IT-Sicherheit, Medical Device Regulation oder das Gesetzgeberische Umfeld. Nun hat der Call for Papers begonnen. Interessenten können sich mit einem Vortrag bis einschließlich 15. November 2019 bewerben. Dabei kann aus insgesamt 16 Themen gewählt werden.

Weiterlesen

Benehmt euch! Das zentrale Gipfeltreffen der deutschen Standardisierungs-Community

15. Oktober 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Bochum/Berlin, 15.10.2019 – Interoperabilität ist der entscheidende Dreh- und Angelpunkt für die Vernetzung sowie die system- und sektorenübergreifende Kommunikation der digitalen Gesundheitsversorgung. Dafür braucht es interoperable Lösungen, denn erst, wenn Daten standardisiert ausgetauscht und eindeutig weiterverarbeitet werden können, entstehen Mehrwerte für Behandlung und Pflege. Aktuell haben wir nach wie vor proprietäre deutsche Datenformate, die den Austausch zwischen den Akteuren und Institutionen der ambulanten und stationären Versorgung erschweren. An dieser Stelle setzt der Deutsche Interoperabilitätstag (DIT) an, der sich am 23. Oktober 2019 in Berlin unter anderem dem Benehmensherstellungsprozess zur Interoperabilität der elektronischen Patientenakte widmet.

Weiterlesen

Loslegen statt abwarten – Bernd Altpeter beim ZTG-Kongress „eHealth.NRW“

27. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Quelle: ditg.de – Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist in aller Munde. Endlich, sagen viele. Schließlich hinke der Gesundheitssektor bei diesem Thema allen anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens hinterher, wie Karl-Josef Laumann, Gesundheitsminister des Landes NRW, in seiner Eröffnungsrede beim ZTG-Kongress „eHealth.NRW“ bemerkte. Es kommt also Fahrt in die Diskussion – nicht zuletzt durch das geplante Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), das am 27. September in erster Lesung im Deutschen Bundestag diskutiert werden soll. Bei so viel Tempo stellt sich aber auch die Frage: Wer zahlt die Rechnung für innovative und digitale Anwendungen in der Gesundheitsversorgung?

Weiterlesen

eHealth.NRW: Wer finanziert den breiten Ausbau der Telemedizin?

25. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Bochum/Düsseldorf, 25. September 2019 – Der diesjährige Fachkongress „eHealth.NRW“ des ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin stand ganz im Zeichen des im Sommer verabschiedeten Digitale Versorgung-Gesetzes (DVG), das u. a. neue Finanzierungswege für die Telemedizin frei machen soll. Aber sind Ärzte und Krankenhäuser überhaupt fit für die breite, digitale Versorgung? An welchen Stellen muss noch investiert werden, damit digitale Anwendungen auch nahtlos in den Versorgungsprozess eingefügt werden können? Wer muss diese Investitionen tätigen? Und in welcher Form kann eine Vergütung erfolgen? Mit diesen Fragen beschäftigte sich eine Diskussionsrunde mit hochkarätigen Vertreterinnen und Vertretern aus Selbstverwaltung, Verbänden und Krankenkassen.

Weiterlesen

eHealth.NRW: NRW-Gesundheitsminister Laumann fordert Ausbau der Telemedizin

24. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Veranstaltungen

Quelle: aerztezeitung.de – NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) warnt davor, die Telemedizin vor allem als Instrument für eine bessere Versorgung auf dem Land zu propagieren. „Wenn man glaubt, wir können die ländliche Bevölkerung mit Telemedizin versorgen, und die städtische Bevölkerung hat den Arzt vor Ort, dann bekommen wir keine Akzeptanz“, sagte Laumann am Montag beim Kongress „eHealth.NRW“ in Neuss.

Weiterlesen

Kongress eHealth.NRW: Weiterentwicklung eines digitalen Gesundheitswesens gewinnt an Dynamik

23. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Düsseldorf, 23. September 2019 – Mit über 300 Teilnehmern ist heute der Fachkongress „eHealth.NRW“ im Crowne Plaza Hotel Düsseldorf-Neuss gestartet. Im Fokus der Veranstaltung stand unter anderem die Frage, inwieweit das Digitale Versorgung-Gesetz (DVG) die Digitalisierung des Gesundheitswesens entscheidend voranbringen kann. Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, betonte in seiner Eröffnungsrede die Bedeutung digital unterstützter Versorgungsnetzwerke für eine bedarfsgerechte, ortsnahe und qualitätsorientierte Behandlung. Als Beispiel nannte er das Virtuelle Krankenhaus, über das künftig fachärztliche Expertise landesweit besser zugänglich gemacht soll.

Weiterlesen

Einheitlich und kompatibel – 16 Thesen für eine bessere Vernetzung im Gesundheitswesen

19. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Quelle: bvitg e. V. – Berlin, 19.09.2019: Die Digitalisierung kennt keine Grenzen – sondern ist ganz im Gegenteil auf eine system- und sektorübergreifende Vernetzung angewiesen, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Damit diese Interoperabilität möglich wird, braucht es für alle Beteiligten verbindliche, eindeutige Vereinbarungen und Regeln. „Zwar bietet Interoperabilität auch im Gesundheitsbereich große Potenziale, wird allerdings häufig interessengetrieben interpretiert und soll teils überladene Anforderungen erfüllen“, erklärt Sebastian Zilch, Geschäftsführer des bvitg. „An erster Stelle brauchen wir deshalb Klarheit darüber, wie eine vernetzte Versorgung hierzulande aussehen soll. Darauf aufbauend muss dann eine entsprechende eHealth-Strategie ausgearbeitet werden, die eindeutige und planbare Ziele vorgibt.“

Weiterlesen

Bürokratieentlastungsgesetz beschlossen: Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) kommt

19. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Veranstaltungen

Quelle: aerztezeitung.de – Das Bundeskabinett hat am 18. September den Entwurf des 3. Bürokratieentlastungsgesetzes beschlossen. Das Gesetz, das ab dem 1. Januar 2021 in Kraft treten soll, macht es möglich, dass Arbeitgeber künftig die AU auf elektronischem Weg bei der Krankenkasse abfordern. Das ebenfalls ab 1. Januar 2021 gültige Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wiederum regelt die digitale Weiterleitung der AU von Arzt zu Kasse.

Weiterlesen

gematik veröffentlicht ePA-Aktensystemsimulator zur Prüfung von ePA-Modulen

18. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Veranstaltungen

Quelle: gematik.de – Die gematik hat einen Aktensystemsimulator für die elektronische Patientenakte (ePA) veröffentlicht, mit dem Anbieter noch vor Einreichen zur Zulassung ihrer Anwendung prüfen können, inwieweit das Produkt den durch die gematik gestellten Anforderungen an das ePA-Modul im Frontend des Versicherten erfüllt. Die gematik geht davon aus, dass durch den neuen Simulator der gesetzte Zeitplan für die Nutzung der ePA leichter eingehalten werden kann.

Weiterlesen

Digitale Versorgung-Gesetz: Schrittmacher für die Digitalisierung im Gesundheitswesen?

12. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Veranstaltungen

Fachkongress „eHealth.NRW“ diskutiert Perspektiven des DVG

Bochum, 12. September 2019 – Mitte Juli 2019 hat das Bundeskabinett den Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zum Digitale Versorgung-Gesetz (DVG) verabschiedet. Über erfolgversprechende Ansätze und notwendige Konkretisierungen diskutieren am 23. September 2019 hochkarätige Expertinnen und Experten des Gesundheitswesens beim Fachkongress „eHealth.NRW“ im Crowne Plaza Hotel in Düsseldorf-Neuss. Veranstaltet wird der Kongress vom ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin, das sich seit nunmehr zwei Jahrzehnten für den Ausbau von Telematik und Telemedizin in Deutschland engagiert. Eröffnet wird die Jubiläumsveranstaltung von Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen