Archiv der Kategorie: Pressemitteilungen

Benehmt euch! Das zentrale Gipfeltreffen der deutschen Standardisierungs-Community

15. Oktober 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Bochum/Berlin, 15.10.2019 – Interoperabilität ist der entscheidende Dreh- und Angelpunkt für die Vernetzung sowie die system- und sektorenübergreifende Kommunikation der digitalen Gesundheitsversorgung. Dafür braucht es interoperable Lösungen, denn erst, wenn Daten standardisiert ausgetauscht und eindeutig weiterverarbeitet werden können, entstehen Mehrwerte für Behandlung und Pflege. Aktuell haben wir nach wie vor proprietäre deutsche Datenformate, die den Austausch zwischen den Akteuren und Institutionen der ambulanten und stationären Versorgung erschweren. An dieser Stelle setzt der Deutsche Interoperabilitätstag (DIT) an, der sich am 23. Oktober 2019 in Berlin unter anderem dem Benehmensherstellungsprozess zur Interoperabilität der elektronischen Patientenakte widmet.

Weiterlesen

Behandlung per Video und Telefon

7. Oktober 2019 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen

Gummersbach – Das Kreiskrankenhaus Gummersbach und die Hausarztpraxis Assmann werden Teil des bundesweit einmaligen Projekts „Virtuelles Krankenhaus“.

(Quelle: www.oberberg-aktuell.de) Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann stellte seine Pläne Anfang August vor. Nun hat der Gründungsausschuss am Mittwoch entschieden: Das Kreiskrankenhaus Gummersbach als eines von drei Krankenhäusern und Dr. med. Thomas Assmann mit dem Hausärztlichem Zentrum Angelus in Lindlar, als eine von zwei Hausarztpraxen, werden zu Teilnehmern des bundesweit einzigartigen Pilotprojektes. Dies hat der oberbergische CDU-Landtagsabgeordnete Bodo Löttgen mitgeteilt. Weiterlesen

10.000 Patienten telemedizinisch betreut – TELnet@NRW-Film zeigt: Gemeinsam kompetent behandeln

7. Oktober 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen


Warendorf/Münster/Aachen, 7. Oktober 2019 – Dr. Mock aus Warendorf, Dr. Börner und Dr. Englbrecht aus Münster sowie Dr. Deisz aus Aachen sprechen gemeinsam mit einem Patienten und sind doch nicht an einem Ort versammelt: Telemedizin macht’s möglich! So wurden im Innovationsfondsprojekt TELnet@NRW bereits 10.000 Patientinnen und Patienten gemeinsam von den Experten der beiden Universitätskliniken Aachen und Münster sowie den Partnern aus 17 Kooperationskrankenhäusern telemedizinisch betreut. Durch regelmäßige Televisiten und Telekonsile im Rahmen der stationären und ambulanten Versorgung (unter Beteiligung der Arztnetze MuM Medizin und Mehr und GKS Gesundheitsnetz Köln-Süd) soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit gestärkt und somit die infektiologische und intensivmedizinische Patientenversorgung verbessert werden.
Weiterlesen

bvitg e. V. sieht Einführung von ePA und eRezept in Gefahr

26. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Quelle: bvitg.de – Im Vorfeld der ersten Lesung des Digitale-Versorgung-Gesetzes (DVG) am 27. September kritisiert der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) in seiner Stellungnahme den aktuellen Entwurf des Gesetzes. Der Verband fordert darin unter anderem dringende Ergänzungen zur elektronischen Patientenakte (ePA) und dem elektronischen Rezept(eRezept).

Weiterlesen

Einheitlich und kompatibel – 16 Thesen für eine bessere Vernetzung im Gesundheitswesen

19. September 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Quelle: bvitg e. V. – Berlin, 19.09.2019: Die Digitalisierung kennt keine Grenzen – sondern ist ganz im Gegenteil auf eine system- und sektorübergreifende Vernetzung angewiesen, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Damit diese Interoperabilität möglich wird, braucht es für alle Beteiligten verbindliche, eindeutige Vereinbarungen und Regeln. „Zwar bietet Interoperabilität auch im Gesundheitsbereich große Potenziale, wird allerdings häufig interessengetrieben interpretiert und soll teils überladene Anforderungen erfüllen“, erklärt Sebastian Zilch, Geschäftsführer des bvitg. „An erster Stelle brauchen wir deshalb Klarheit darüber, wie eine vernetzte Versorgung hierzulande aussehen soll. Darauf aufbauend muss dann eine entsprechende eHealth-Strategie ausgearbeitet werden, die eindeutige und planbare Ziele vorgibt.“

Weiterlesen

TELnet@NRW-Film zum 1.000 Telekonsil: Ärzte berichten aus der Praxis

16. August 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Köln/Bünde, 16. August 2019 – Seit Januar 2017 über 1.000 erfolgreich durchgeführte Telekonsile in der ambulanten Versorgung: So lautet die Zwischenbilanz des mit Mitteln des Innovationsfonds geförderten Projekts TELnet@NRW. Im Rahmen des Projekts werden regelmäßig Televisiten und -konsile zwischen den Experten der beiden Universitätskliniken Aachen und Münster sowie den Partnern aus 17 Kooperationskrankenhäusern und zwei Arztnetzen abgehalten. Die infektiologische und intensivmedizinische Patientenversorgung soll so verbessert und die interdisziplinäre Zusammenarbeit gestärkt werden. Weiterlesen

Medulife entwickelt digitale Plattform „Telemedizin@NRW“ mit

7. August 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

(Quelle: www.ditg.de) Die Medulife GmbH, ein Schwesterunternehmen des DITG, wird die Entwicklung und den Aufbau der übergreifenden telemedizinischen Plattform „Telemedizin@NRW“ im bevölkerungsreichsten Bundesland aktiv unterstützen. Im Rahmen des Leitmarktwettbewerbes „Gesundheit.NRW“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) erhielten die Projektpartner Uniklinik RWTH Aachen (Konsortialführer), Westfälische Wilhelms-Universität Münster sowie die Unternehmen Deutsche Gesundheitsdienste GmbH, Forcare GmbH und die Medulife GmbH den Förderzuschlag. Die Medulife GmbH, wie das DITG ein Unternehmen der Digitalen Gesundheitsgruppe (DGG), wird ihre Kompetenz bei der Entwicklung und der Implementierung von digitalen und telemedizinischen Anwendungen, wie der Plattform „TeLiPro“, in das Gemeinschaftsprojekt einbringen. Weiterlesen

Ausbau der Telemedizin in Bad Oeynhausen soll Versorgung von Herzpatienten verbessern

5. August 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

 

HerzConnect: Die DAK in Nordrhei-Westfalen bietet in Partnerschaft mit der Telemedizin in Bad Oeynhausen am Herz- und Diabeteszentrum NRW ein neues Versorgungsprogramm für herzinsuffiziente Patienten an. (Quelle: Siemens Healthineers)

  • Technologiepartnerschaft zwischen Siemens Healthineers und dem Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen in Bad Oeynhausen zur gemeinsamen Entwicklung innovativer telemedizinischer Versorgungsprogramme
  • „HerzConnect“ soll die Versorgung von herzinsuffizienten Patienten verbessern und Krankenhausaufenthalte verringern
  • Krankenkassen nehmen HerzConnect in ihr Angebot auf; DAK in NRW und Niedersachsen starten ab Sommer 2019

Weiterlesen

Leitmarktwettbewerb Gesundheit.NRW: Neues Telemedizin-Projekt der Uniklinik RWTH Aachen zur Förderung vorgeschlagen

5. August 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

(Quelle: www.ukaachen.de) In der aktuellen Ausschreibungsrunde des Leitmarktwettbewerbs Gesundheit.NRW fördert das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen das Projekt Telemedizin@NRW der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care der Uniklinik RWTH Aachen. Im Verbund mit dem Universitätsklinikum Münster und den Unternehmen medulife, Degedi und Forcare wird die Fördersumme von circa vier Millionen Euro genutzt, um in Nordrhein-Westfalen eine innovative Informations-, Beratungs- und technische Implementierungsplattform für den dauerhaften, kostendeckenden und tragfähig gegenfinanzierten Betrieb von digitalen Medizinanwendungen aufzubauen. Weiterlesen

DGTelemed veröffentlicht Stellungnahme zum Referentenentwurf „Digitale Versorgung-Gesetz“

6. Juni 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

(Quelle: www.dgtelemed.de) Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) hat als Reaktion auf den vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) am 15. Mai 2019 vorgelegten Referentenentwurf zum kommenden „Digitale Versorgung-Gesetz“ (DVG) eine Stellungnahme formuliert. Darin geht die DGTelemed und das unter ihrem Dach agierende Netzwerk Innovationsfondsprojekte, dem 23 Projektkonsortien angeschlossen sind, in fünf Punkten auf geplante Regelungen des Gesetzes ein, insbesondere auf Änderungen zum Innovationsfonds. 
Weiterlesen