Archiv der Kategorie: Pressemitteilungen

Stark in der Vernetzung: 5. Deutscher Interoperabilitätstag ist führende Fachtagung für mehr Interoperabilität im Gesundheitswesen

27. Oktober 2020 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Bochum/Berlin, 27. Oktober 2020 – Unter dem Motto „Interoperabilisiert Euch! Durch die Krise aus der Krise“ startete gestern der 5. Deutsche Interoperabilitätstag (DIT) erstmals als Onlineformat. Namhafte Gäste aus Politik, Selbstverwaltung, Wissenschaft und Industrie diskutierten zu den Themen Interoperabilität, Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA), digitale Leitlinien, PROMS und Terminologien. Etwa 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer registrierten sich zur Fachtagung, an die am 27. Oktober der „Community-a-thon“ mit Praxisanwendungen anschloss.

Weiterlesen

Interoperabilisiert Euch! 5. Deutscher Interoperabilitätstag diskutiert aktuelle Bedarfe für das digitale Gesundheitswesen

19. Oktober 2020 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Bochum/Berlin, 19. Oktober 2020 – Die Digitalisierung des Gesundheitswesens erlebt mit der Coronaviruspandemie einen großen Schub. Damit dieser genutzt werden und eine digital unterstützte Gesundheitsversorgung umfassend greifen kann, braucht es Interoperabilität. Der 5. Deutsche Interoperabilitätstag (DIT) lädt deshalb am 26. und 27. Oktober 2020 unter dem Motto „Interoperabilisiert Euch!“ zum digitalen Dialog rund um die Fokusthemen Interoperabilität, Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA), digitale Leitlinien, PROMS sowie Terminologien. Der zweite Veranstaltungstag wendet sich direkt an die Anwenderinnen und Anwender: Beim „Community-a-thon“ erproben Interessierte gemeinsam interoperablen Datenaustausch und bekommen Gelegenheit zum Networking.

Weiterlesen

eHealth.NRW: Digitalisierung auf den Weg in das System bringen

1. Oktober 2020 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Bochum, 01. Oktober 2020 – Der von der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Kooperation mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen veranstaltete Online-Kongress eHealth.NRW verdeutlichte am 29. September 2020, wie wichtig die Digitalisierung für das Gesundheitswesen ist. Die Ende März gestartete Vorstufe des Virtuellen Krankenhauses Nordrhein-Westfalen sorgte für großen Zuspruch bei der Versorgung schwerstkranker COVID19-Patientinnen und -Patienten. Auf Bundesebene soll noch im Herbst 2020 das Krankenhauszukunftsgesetz verabschiedet werden und die Digitalisierung der Krankenhäuser voranbringen. Hochkarätige Akteurinnen und Akteure des Gesundheitswesens diskutierten zu aktuellen Handlungsfeldern und notwendigen Bedarfen.

Weiterlesen

Schrittmacher für die digitale Gesundheitsversorgung: Fachkongress „eHealth.NRW“ diskutiert Krankenhauszukunftsgesetz und Virtuelles Krankenhaus Nordrhein-Westfalen

17. September 2020 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Bochum, 17. September 2020 – Die COVID-19-Pandemie hat sich als Beschleuniger der Digitalisierung erwiesen. Doch zeigt sich dieser Prozess auch bei der Gesundheitsversorgung? Kooperative, telemedizinische Versorgungstrukturen sind wichtiger denn je, um die Gesundheitsversorgung nachhaltig zu verbessern. Beim diesjährigen Fachkongress eHealth.NRW geben namhafte Expertinnen und Experten einen umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen und diskutieren zu den Kernthemen Krankenhauszukunftsgesetz und Virtuelles Krankenhaus Nordrhein-Westfalen. Der kostenfreie Kongress findet am 29. September 2020 erstmals als Online-Format statt. Veranstaltet wird eHealth.NRW von der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Kooperation mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen

Bundesärztekammer: medisign bekommt Zulassung für Ausgabe des elektronischen Heilberufsausweises

2. September 2020 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen

Quelle: bundesaerztekammer.de – Die medisign GmbH erhält von der Bundesärztekammer (BÄK) die Zulassung für die Ausgabe des elektronischen Heilberufsausweises (eHBA) der Generation 2 (eHBA G2). Damit reiht sich die medisign GmbH ein zu den bereits zugelassenen drei anderen Anbietern T-Systems, SHC Stolle & Heinz Consultants GmbH & Co.KG und D-Trust GmbH.

Weiterlesen

Eine Woche Virtuelles Krankenhaus Nordrhein-Westfalen: hohe Nachfrage nach Telekonsilen zu Covid-19

7. April 2020 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen bietet mit dem Virtuellen Krankenhaus NRW passende Unterstützung in der aktuellen Corona-Pandemie

Aachen, 7. April 2020 – Über das Virtuelle Krankenhaus Nordrhein-Westfalen stellen die Universitätskliniken Aachen und Münster den Krankenhäusern im Land ihre Expertise bei der Behandlung von Covid-19-Patienten via Telekonsil zur Verfügung. Aktuelle Zahlen zeigen, dass das Virtuelle Krankenhaus NRW auf einen hohen Bedarf trifft: Seit der Eröffnung durch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet vor einer Woche wurden nahezu 200 Covid-19-Patienten von den Unikliniken Aachen und Münster telemedizinisch mitbetreut.

Weiterlesen

Vorgezogener Start einer Vorstufe des Virtuellen Krankenhauses: Ab sofort Telekonsile zu intensivpflichtigen COVID-19-Patienten für NRW-Kliniken möglich

30. März 2020 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Quelle: kgnw.de – „Den heutigen Start einer Vorstufe des Virtuellen Krankenhauses zur Unterstützung der Ärzte und Krankenhäuser vor Ort bei der Behandlung von intensivpflichtigen Covid-19-PatientenInnen durch intensivmedizinische und infektiologische Telekonsile begrüßen wir ausdrücklich. Über Videokonferenzen und elektronische Fallakten können Kliniken und Ärzte vor Ort ab heute von den Erfahrungen der beiden Unikliniken Aachen und Münster profitieren“, erklärte der Präsident der Krankennhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Jochen Brink. Die sei ein weiterer Schritt die Behandlung der steigenden Zahl infizierter PatientenInnen den Erfordernissen vor Ort und in den Regionen weiter anzupassen und vorhandene Kapazitäten besser zu nutzen.

Weiterlesen

Telemedizin für Covid-19-Patienten: Startschuss für Vorstufe zum Virtuellen Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen ist gefallen

30. März 2020 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Quelle: land.nrw – Der Startschuss für die Vorstufe zum Virtuellen Krankenhaus des Landes Nordrhein-Westfalen ist offiziell gefallen. Diesen gab Ministerpräsident Armin Laschet heute zusammen mit Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care an der Uniklinik RWTH Aachen, und Mitglied des ZTG-Forums Telemedizin. Ab sofort können Kliniken landesweit, vorerst konzentriert auf die Bereiche Intensivmedizin und Infektiologie, telemedizinisch auf die Expertise der Unikliniken Aachen und Münster zurückgreifen. Dies ist besonders bei der aktuellen Corona-Pandemie von großer Bedeutung bei der Patientenversorgung.

Weiterlesen

Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie: Vorstufe zum Virtuellen Krankenhaus NRW startet in Münster und Aachen

30. März 2020 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Quelle: ukm.de – Das UKM (Universitätsklinikum Münster) beginnt im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zusammen mit der RWTH Aachen ab dem 30.03.2020 mit einer Vorstufe des Virtuellen Krankenhauses für die Bereiche Intensivmedizin und Infektiologie zur optimierten Behandlung von Covid-19-Patienten in Nordrhein-Westfalen (NRW). Das UKM ist zuständig für alle Krankenhäuser im Bereich der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Weiterlesen

Pressekonferenz zum Virtuellen Krankenhaus mit Live-Schaltung zu telemedizinischer Betreuung

25. März 2020 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Das virtuelle Krankenhaus geht in einer Vorstufe am 29. März 2020 mit den Bereichen Infektiologie und Intensivmedizin an den Start. Prof. Gernot Marx, Klinikdirektor für Operative Intensivmedizin der Uniklinik RWTH Aachen ist mit der organisatorischen Leitung und Steuerung der Startphase beauftragt worden und stellte neben Günter van Aalst, Chief Strategy Officer, Vorstandsmitglied und Sprecher des Innovationszentrums Digitale Medizin (IZDM) des Universitätsklinikums Aachen (UKA) und Vorsitzender des ZTG-Forums Telemedizin, die telemedizinische Betreuung in Zeiten der Corona-Pandemie anhand einer LIVE-Schaltung in einer Pressekonferenz vor.

Weiterlesen