Archiv der Kategorie: Partner/Kooperationen

Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft diskutiert neue Krankenhausstrukturen in der Zukunft

25. Mai 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

© TK Landesvertretung Mecklenburg Vorpommern

Günter van Aalst (li.) beim Panel „Patientenversorgung- neue Krankenhausstrukturen in der Zukunft“.

Aktuell entstehende Megatrends fordern das gesamte Gesundheitswesen, insbesondere die Krankenhauslandschaft. Zu diesem Thema sprach Günter van Aalst, stv. Aufsichtsratsvorsitzender des ZTG, Vorsitzender des ZTG-Forums Telemedizin und stv. Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) bei der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft am 24. Mai 2018 in Rostock-Warnemünde.

Weiterlesen

Lockerung des Fernbehandlungsverbots – Hintergrundgespräch mit den Ärztekammern in Nordrhein-Westfalen

18. Mai 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Zitat

Mit großer Mehrheit hat der Deutsche Ärztetag im Mai für die Lockerung des Fernbehandlungsverbots gestimmt. Damit wurde nun der Grundstein für eine ausschließliche ärztliche Behandlung aus der Ferne gesetzt, denn die Berufsordnung untersagte Ärzten bis jetzt noch immer die ausschließliche telemedizinische Leistungserbringung. So waren beispielsweise Videosprechstunden lediglich für Verlaufskontrollen bei bekannten Patienten möglich. Die neue Regelung in der Musterberufsordnung der Ärzte (MBO-Ä) sieht künftig vor, dass Ärzte „im Einzelfall“ auch bei ihnen noch unbekannten Patienten eine ausschließliche Beratung oder Behandlung über Kommunikationsmedien vornehmen dürfen.

Lesen Sie im Folgenden Hintergrundgespräch der ZTG GmbH mit Frau Prof. Dr. med. Susanne Schwalen (Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer Nordrhein, Mitglied im ZTG-Aufsichtsrat) und mit Herrn Dr. Michael Schwarzenau (Hauptgeschäftsführer der Ärztekammer Westfalen-Lippe, ZTG-Aufsichtsratsvorsitzender), welche Erwartungen die Ärztekammern in NRW an die Lockerung des Fernbehandlungsverbots haben.

© Ärztekammer Nordrhein
© ÄKWL

               

Weiterlesen

FH Dortmund für Telematik: „I/E Health“ beim Forschungsfrühstück

14. Mai 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Quelle: fh-dortmund.de – Am 9. Mai 2018 veranstaltete die Fachhochschule Dortmund im Rathaus der Stadt ein Forschungsfrühstück und widmete die Veranstaltung vorrangig dem Thema „Medizinische Informatik“. Dabei wurden Forschungsfelder und aktuelle Projekte aus Nordrhein-Westfalen um den Forschungspreisträger Prof. Dr. Peter Haas vorgestellt. Er und sein Forschungsteam gaben unter anderem Einblicke in die beiden Projekte I/E-Health NRW – Hand in Hand bestens versorgt und iGOBSIS-live.

Weiterlesen

Fachforum Telemedizin diskutiert Handlungsempfehlungen für den Übergang von Innovationsfondsprojekten in die Regelversorgung

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

ZTG GmbH
(v.l.n.r.) Dr. Gerhard Nordmann (2. Vorstandsvorsitzender der KVWL), Dr. Klaus Goedereis (Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus Stiftung Münster), Dr. med. Christian Flügel-Bleienheuft (Gesundheitsnetz Köln-Süd e. V.), Dr. med. Christiane Groß, M.A. (Vorsitzende des „Ärztlichen Beirats zur Begleitung des Aufbaus einer Telematik-Infrastruktur für das Gesundheitswesen in Nordrhein-Westfalen“), Günter van Aalst (CSO Innovationszentrum Digitale Medizin und Vorsitzender des „Forums Telemedizin“, ), Dirk Ruiss (Leiter der vdEK-Landesvertretung NRW), Professor Dr. med. Susanne Schwalen (Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer Nordrhein), und Rainer Beckers (Geschäftsführer ZTG GmbH, Geschäftsbereich Telemedizin)

Am 03. Mai 2018 haben sich die Mitglieder des Forums Telemedizin der ZTG GmbH getroffen, um die Rahmenbedingungen für Innovationsfondsprojekte zu diskutieren.  Schwerpunkt der Diskussion bildeten die Fragestellungen, wie Telemedizinprojekte, die vom Innovationsfonds gefördert werden, in die Regelversorgung überführt werden können und welche Anpassungen in der Versorgungs- sowie Vergütungsstruktur der GKV das Fachforum empfiehlt.

Weiterlesen

Lockerung des Fernbehandlungsverbots – Ein wichtiger Grundstein für die Telemedizin in Deutschland

11. Mai 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Führende Telemedizin-Experten begrüßen lang geforderte Entscheidung des Ärztetages

(Quelle: DGTelemed) Berlin, 11. Mai 2018 – Mit großer Mehrheit hat der Deutsche Ärztetag am Donnerstagmorgen für die Lockerung des Fernbehandlungsverbots gestimmt. Damit wurde nun der Grundstein für eine ausschließliche ärztliche Behandlung aus der Ferne gesetzt, denn die Berufsordnung untersagte Ärzten bis jetzt noch immer die ausschließliche telemedizinische Leistungserbringung. So waren beispielsweise Videosprechstunden lediglich für Verlaufskontrollen bei bekannten Patienten möglich. Die neue Regelung in der Musterberufsordnung der Ärzte (MBO-Ä) sieht künftig vor, dass Ärzte „im Einzelfall“ auch bei ihnen noch unbekannten Patienten eine ausschließliche Beratung oder Behandlung über Kommunikationsmedien vornehmen dürfen. Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) begrüßt diese lange geforderte Entwicklung, sieht jedoch auch weiteren Handlungsbedarf, damit die Digitalisierung des Gesundheitswesens weiter voran schreiten kann. Weiterlesen

Deutschland, Österreich und Schweiz veröffentlichen Checkliste für die Nutzung von Gesundheits-Apps

7. Mai 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Quelle: aerzteblatt.de – In einer gemeinsamen Kooperation haben das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), die Plattform Patienten­sicherheit Österreich und die Stiftung Patientensicherheit Schweiz eine Patienteninformation zum Thema Checkliste für die Nutzung von Gesundheits-Apps veröffentlicht, ebenso wie die an Experten aus dem Gesundheitswesen gerichtete Handlungsempfehlung Risikomanagement in der Patientenversorgung.

Weiterlesen

Digitale Diabetestherapie bringt neue Versorgungsmöglichkeiten

30. April 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Quelle: zdf.de – Ob Videosprechstunde oder Diagnosestellung über das Internet: Die Digitalisierung des Gesundheitswesens hält verstärkt Einzug in den medizinischen Versorgungsalltag. Um diese Entwicklung zu unterstützen, änderten vor Kurzem die Landesärztekammer Baden-Württemberg und die Landesärztekammer Schleswig-Holstein ihre Berufsordnung und ermöglichen seitdem testweise die medizinische Beratung bzw. ärztliche Behandlung mittels Kommunikationsmedien. In einem Videobeitrag des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) werden einige digitale Versorgungswege und -angebote vorgestellt. Auch Gesundheits-Apps für die Diabetestherapie werden in dem Beitrag thematisiert.

Weiterlesen

Das vergessene Land: Wie Telemedizin Ärzten und Patienten neue Möglichkeiten eröffnet

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Quelle: politik-digital.de – Vielerorts sind ländliche Arztpraxen überlaufen und können ihre dringend benötigten Kapazitäten wegen akutem Ärztemangel nicht weiter ausbauen. Auf dem Land gibt es zu wenige Allgemeinärzte, ganz zu schweigen von Fachärzten. Besonders ältere Landbewohner mit eingeschränkter Mobilität sind auf eine ausreichende medizinische Versorgung angewiesen. Digitale Lösungen können hier Abhilfe schaffen.

Weiterlesen

Networkingsession »Elektronische FallAkte – Der schon heute verfügbare Weg in die standardisierte, intersektorale Vernetzung« auf der ConhIT 2018

26. April 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

© Fraunhofer ISST

(v.l.n.r.)Dr. Sven Meister vom Fraunhofer ISST, Volker Lowitsch, Vorsitzender des Vereins Elektronische FallAkte e.V. und Healthcare IT Solutions GmbH (HITS), Christian Suelmann vom ZTG, Dimitrios Kakoulis von der Forcare und Markus Stein vom RZV Rechenzentrum Vollmarstein

Quelle: isst.fraunhofer.de – Im Rahmen der ConhIT 2018 hat das Fraunhofer ISST am 19. April 2018 eine Networkingsession zur Elektronischen FallAkte (EFA) veranstaltet. Hier trafen sich Vertreter der Industrie, um ihre  Position zur Elektronischen FallAkte zu diskutieren. Mit dabei: Christian Suelmann vom ZTG, Dr. Sven Meister vom Fraunhofer ISST, Markus Stein vom RZV Rechenzentrum Vollmarstein, Volker Lowitsch, Vorsitzender des Vereins Elektronische FallAkte e.V. und Healthcare IT Solutions GmbH (HITS), Michael Franz von CGM und Dimitrios Kakoulis von der Forcare.

Weiterlesen