Archiv der Kategorie: Partner/Kooperationen

3. Deutscher Interoperabilitätstag: Vernetzte Gesundheitsversorgung einheitlich als Ziel setzen

11. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Dortmund/Berlin, 11.10.2018 – Sektorenübergreifende Kommunikation im Gesundheitswesen wird zunehmend relevant: Unter dem Motto „Interoperabilität für medizinische Versorgung und Forschung“ kamen am 8. Oktober 2018 über 160 Teilnehmer zum „3. Deutschen Interoperabilitätstag“ (DIT) nach Berlin ins Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade und zeigten, wie stark die Forderung nach konsequentem, zielgerichtetem Austausch der Behandelnden im Rahmen der Patientenversorgung ist.

Weiterlesen

Interoperabilität im Gesundheitswesen: Es gibt noch viel zu tun

10. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Quelle: aerzteblatt.de – Auf dem 3. Deutschen Interoperabilitätstag am 8. Oktober 2018 in Berlin stand die sektorübergreifende Kommunikation bei der Patientenversorgung als Hauptthema im Fokus. Die Essenz des Fachkongresses: Aktuell müsse noch geklärt werden, welche Regelungen und Entscheidungswege nötig sind, um das Ziel einer vernetzten Patientenversorgung in Deutschland umzusetzen, so Sebastian Zilch, Geschäftsführer des Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V.

Weiterlesen

ZTG-Expertin Veronika Strotbaum zu Gesundheits-Apps bei SWR-Fernsehbeitrag

5. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Bei einem aktuellen Fernsehbeitrag des Südwestrundfunks (SWR) für das Wissenschafts-Fernsehmagazin „Odysso“ wurde Veronika Strotbaum, Referentin für Telemedizin und mobile Anwendungen bei der ZTG GmbH, als Expertin zum Thema „Wie sicher sind Gesundheits-Apps?“ interviewt. Immer mehr Apps bieten Patienten die Möglichkeit, ihre Gesundheitsdaten zu verwalten. Allerdings weisen einige Apps Lücken im Datenschutz auf. Einige geben sogar Behandlungsempfehlungen.

Weiterlesen

Gernot Marx als Referent auf dem Digital Health Congress 2018

2. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Am 25. und 26. September 2018 fand in München der SZ-Kongress „Digital Health“ unter dem Motto „Gesundheit neu denken – Wie Vernetzung das Gesundheitswesen verändert“ statt. Die Veranstaltung fokussierte auf die wachsende Vernetzung und den zunehmenden Bedarf an sektorenübergreifender Kommunikation aller Akteure und warf einen Blick auf Veränderungen im Versorgungsprozess. Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care an der Uniklinik RWTH Aachen und Mitglied des ZTG-Forums Telemedizin, war als Experte zur Veranstaltung eingeladen.

Weiterlesen

3. Deutscher Interoperabilitätstag: Zukunft vernetzter Patientenversorgung jetzt gestalten

27. September 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Gipfeltreffen für die Umsetzung der semantischen Interoperabilität in der sektorübergreifenden Kommunikation des digitalen Gesundheits-wesens

Bochum/Berlin, 27.09.2018 – Am 08. Oktober 2018 findet in Berlin der „3. Deutsche Interoperabilitätstag (DIT)“ statt. Das Gipfeltreffen für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Selbstverwaltung sowie aus der Gruppe der Anwender gibt Raum zur gemeinsamen Diskussion über die Schaffung von Interoperabilität im Gesundheitswesen. Auch in diesem Jahr findet der DIT in Kombination mit der HL7/IHE-Jahrestagung (09. und 10. Oktober 2018) statt. Die Veranstalter sind der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., HL7 Deutschland e.V, IHE-Deutschland e.V. und die ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH.

Weiterlesen

Projekt I/E-Health NRW setzt bei Fallakten auf KV-Connect

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Ein neuer KV-Connect-Adapter übersetzt zwischen den Sektoren

Quelle: Digital Healthcare NRW e.V. – Ziel des Projektes I/E-Health NRW ist es, über Krankenhausinformationssysteme (KIS), ein webbasiertes Portal und Praxisverwaltungssysteme (PVS) direkt auf elektronische Fallakten zugreifen zu können. KV-Connect-Nutzer werden dies voraussichtlich ab Frühjahr 2019, sofern sie Projektteilnehmer und CGM- oder Duria-Kunden sind, über einen neuen KV-Connect-Adapter tun können. So schafft I/E-Health NRW interoperable Lösungen für Klinik und Praxis auf der Basis von IHE-Profilen und der EFA-2.0-Spezifikation, die bald in den vier Modellregionen Düren/Aachen, Dortmund, Borken/Ahaus und Münster/Kreis Warendorf erprobt werden.

Weiterlesen

Elektronische Patientenakte: bvitg gibt Empfehlung

26. September 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Quelle: visus.com – Bis Ende des Jahres ist die gematik gefordert, eine Spezifikation für die Etablierung einer einheitlichen elektronischen Patientenakte (ePA) vorzulegen. Der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V. hat schon einmal vorgelegt und mit einer Projektgruppe eine Empfehlung verfasst, mittels welcher Standards/Profile eine solche Akte aufgebaut und die Ansprüche an die Interoperabilität erfüllt werden können. Mit dieser Empfehlung möchte die Projektgruppe einen wichtigen Diskussionsbeitrag leisten.

Weiterlesen

Interoperabilität: Bitkom und SITiG fordern für Vorankommen zentrale Aufsicht

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Quelle: aerztezeitung.de – Die Digitalisierung birgt im Gesundheitsbereich große Chancen für die Prävention, Diagnose und Heilung von Krankheiten. Allein es fehlt weiterhin an Geschwindigkeit und einer Gesamtstrategie, um die Digitalisierung im Gesundheitswesen nach vorne zu bringen, mahnt der Digitalverband Bitkom. Zwar sei mit dem E-Health-Gesetz ein wichtiger Grundstein für die Digitalisierung gelegt worden. Um elektronische Patientenakten und die darauf aufbauenden eHealth-Anwendungen für die Versicherten und auch die Forschung im Interesse der Patienten schnell zur Verfügung stellen zu können, mangelt es an einer strengen Aufsicht. Das schlägt Bitkom gemeinsam mit dem Spitzenverband IT-Standards im Gesundheitswesen (SITiG) die Einrichtung einer übergreifenden Bundesagentur für Digitalisierte Medizin vor.

Weiterlesen