Archiv der Kategorie: Allgemein

Arzneimittelkonto NRW für mehr Medikamentensicherheit

21. August 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

Quelle: efre.nrw.de – Patienten, die aufgrund ihrer Erkrankung auf eine Vielzahl an Medikamenten angewiesen sind, werden auch oft durch mehrere verschiedene Ärzte betreut. Dabei ist es wichtig, zu kontrollieren, welche Medikamente verschrieben wurden und welche davon mit anderen Medikamenten unverträglich sind, um unerwünschte Arzneimittelwirkungen auf Grund von Wechselwirkungen, Unverträglichkeiten, Kontraindikationen oder Doppelverordnungen zu vermeiden.

Weiterlesen

Bundesgesundheitsminister Spahn baut auf digitale Unterstützung bei Darmkrebsvorsorge

21. August 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerztezeitung.de – Um die Darmkrebsvorsorge attraktiver zu gestalten, sieht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) digitale Anwendungen im Fokus.  „Wo ich hin möchte ist, dass jeder auf seinem Smartphone seine Patientenakte hat, und dass sich dort auch ein Fenster öffnet, das an das Impfen oder an die Darmkrebsvorsorge erinnert – sofern der Nutzer das möchte“, so Spahn. Dafür laden seit Juli 2019 Krankenkassen gesetzlich versicherte Männer ab 50 und Frauen ab 55 Jahren dazu ein, an der digitalen Darmkrebsvorsorge teilzunehmen.

Weiterlesen

TELnet@NRW-Film zum 1.000 Telekonsil: Ärzte berichten aus der Praxis

16. August 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

Köln/Bünde, 16. August 2019 – Seit Januar 2017 über 1.000 erfolgreich durchgeführte Telekonsile in der ambulanten Versorgung: So lautet die Zwischenbilanz des mit Mitteln des Innovationsfonds geförderten Projekts TELnet@NRW. Im Rahmen des Projekts werden regelmäßig Televisiten und -konsile zwischen den Experten der beiden Universitätskliniken Aachen und Münster sowie den Partnern aus 17 Kooperationskrankenhäusern und zwei Arztnetzen abgehalten. Die infektiologische und intensivmedizinische Patientenversorgung soll so verbessert und die interdisziplinäre Zusammenarbeit gestärkt werden. Weiterlesen

BDP entwickelt Gütesiegel für Onlineangebote zur psychischen Gesundheit

14. August 2019 | Kategorien: Allgemein

(Quelle: www.aerzteblatt.de) Vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) wurde jetzt ein eigenes Gütesiegel für Onlineangebote zur psychischen Gesundheit entwickelt. Ziel des Gütesiegels ist es mehr Transparenz zu schaffen. Anhand von wissenschaftlichen Kriterien soll eine Aussage über die Qualität der Internetanwendung oder der App gemacht werden. Weiterlesen

Psycho-Apps: DGPPN fordert evidenzbasierte Qualitätskriterien

14. August 2019 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

© olly / Fotolia

Welche Kriterien müssen Apps erfüllen, die künftig in die Erstattung wollen? Die Fachgesellschaft der Psychiater, Neurologen und Psychotherapeuten positioniert sich.

(Quelle: e-health-com.de) Die DGPPN begrüßt den Vorstoß des Bundesgesundheitsministeriums, die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen durch digitale Gesundheitsanwendungen zu verbessern. Grundlage hierfür müssen jedoch gesicherte, evidenzbasierte Qualitätskriterien sein. Aus Sicht der DGPPN besteht hier dringend Nachbesserungsbedarf. Weiterlesen

Experten raten bei Diabetischem Fuß zu Zweitmeinung per Telemedizin

13. August 2019 | Kategorien: Allgemein

(Quelle: www.aerztezeitung.de) Zwei neue Telemedizin- Konzepte sollen die Versorgung von Patienten mit Diabetischem Fuß auf dem Land verbessern. Hausärzte können sich dabei zeitnah mit Experten über die Therapie austauschen.

Jeder vierte Patient mit Diabetes bekommt im Laufe seines Lebens ein Diabetisches Fußsyndrom (DFS). Spät erkannt bleibt Betroffenen unter Umständen nur die Entscheidung zur Amputation. Um Symptome rechtzeitig zu diagnostizieren und die richtige Therapie einzuleiten, empfiehlt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) eine Beratung mit DFS-Experten – auch per Telemedizin. Durch diese Videosprechstunden können behandelnde Ärzte eine Zweitmeinung einholen und so möglicherweise den Verlust der Extremität oder des Fußes vermeiden. Weiterlesen

Minister Laumann stellt Pläne für Virtuelles Krankenhaus vor

12. August 2019 | Kategorien: Allgemein

© WBP

(Quelle: www.land.nrw) Landesweite digitale Vernetzung von fachärztlicher Expertise soll medizinische Versorgung verbessern – In der ersten Aufbauphase stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat gemeinsam mit den ersten Mitgliedern des Gründungsausschusses seine Pläne zur Errichtung eines Virtuellen Krankenhauses in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Weiterlesen

Welche Daten über die Telematikinfrastruktur übertragen werden

9. August 2019 | Kategorien: Allgemein

(Quelle: www.kbv.de) Die Telematikinfrastruktur wirft weiterhin Fragen danach auf, welche Daten dort gesammelt und übertragen werden. Häufig wird die Sorge geäußert, dass die Krankenkassen über die TI auf die Praxisrechner und die Patientenakten zugreifen könnten.

Dabei spielen der Datenschutz und die Datensicherheit in der Telematikinfrastruktur (TI) eine besondere Rolle – schließlich geht es um besonders schützenswerte Informationen. Bei der Entwicklung der TI haben sich sowohl das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als auch der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) aktiv eingebracht. Das BSI muss die einzelnen Komponenten der TI sogar in einem aufwendigen Verfahren zertifizieren. Weiterlesen

Verhandlungen über neue TI-Finanzierungs-Vereinbarung gescheitert

9. August 2019 | Kategorien: Allgemein

(Quelle: www.kbv.de) Die Krankenkassen wollen die Pauschale für den Konnektor zum Anschluss der Praxen an die Telematikinfrastruktur rückwirkend zum 1. Juli deutlich absenken. Die KBV lehnt das strikt ab; sie sieht stattdessen Anpassungsbedarf bei den Kartenterminals. Nunmehr muss das Schiedsamt über die neue Finanzierungsvereinbarung entscheiden.

Der GKV-Spitzenverband beruft sich bei seiner Forderung auf Preisrecherchen, wonach ein Konnektormodell deutlich günstiger erhältlich sei, als in den aktuellen Erstausstattungspauschalen abgebildet. Diese betragen derzeit 1.982 Euro, wobei 1.547 Euro für den Konnektor und 435 Euro für ein stationäres Kartenterminal vorgesehen sind. Weiterlesen