GMDS fordert Institution zur Kooperation von Interoperabilitätsstandards

18. Februar 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: e-health-com.de – Im Zuge der Entwicklung des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) hat sich die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) für eine sektorübergreifende Vorgangsweise im Rahmen der Schaffung von Interoperabilitätsstandards ausgesprochen. Dem schließt sich die Deutsche Diabetes Gesellschaft an.

Weiterlesen

Fachtag „Digitale Techniken in der Betreuung von Menschen mit Demenz“

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Neben einer fachgerechten Pflege ist die (psycho-)soziale Betreuung von Menschen mit und ohne Demenz in der eigenen Häuslichkeit sowie in (teil-)stationären Einrichtungen von großer Bedeutung. Spezielle Angebote wie Singen, Spielen, Bewegungsangebote, Gespräche, Erzählrunden, Ausflüge, Gedächtnistraining, biografisches Arbeiten u.v.m. verbessern die Lebensqualität und bringen Freude in den Alltag von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen.

Weiterlesen

Jahresempfang der KVWL: Auch in Zukunft Mut zur Veränderung zeigen

| Kategorien: Allgemein

v.l.n.r: Gina Nordmann, Dr. Gerhard Nordmann (1. Vorsitzender der KVWL), Jens Spahn (Bundesgesundheitsminister), Dr. Wolfgang-Axel Dryden (Vorstandsmitglied der KVWL), Susanne Schneider (gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion NRW), Dr. Frank Bergmann (1. Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein). Foto: KVWL

Quelle: KVWL – Mehr als 150 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Krankenkassen sowie Vertreter der Ärzteschaft und der Psychotherapeuten sind in diesem Jahr der Einladung zum Jahresempfang der KVWL im Dortmunder Ärztehaus gefolgt. Unter den Gästen war auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der den Anwesenden einen kurzen Ausblick auf die politischen Vorhaben seines Ministeriums gab. „Wandel, Innovation, Mut zu neuen Wegen und zu neuen Strukturen werden uns alle im Gesundheitswesen auch 2019 fordern“, erklärte Dr. Gerhard Nordmann, 1. Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) und Mitglied im Forum Telemedizin der ZTG GmbH, in Anbetracht der von Minister Spahn angestoßenen neuen gesetzlichen Regelungen.

Weiterlesen

KBV-Vorstandsmitglied Kriedel im Interview zu Interoperabilitätsstandards der elektronischen Patientenakten

| Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Vor dem Hintergrund, dass die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) damit betraut ist, einheitliche Datenstandards für die Interoperabilität bei den elektronischen Patientenakten (ePAs) zu setzen, beantwortete KBV-Vorstandsmitglied Thomas Kriedel in einem Interview fünf Fragen zum Vorhaben rund um Interoperabilität und ePAs.

Weiterlesen

Terminservice­gesetz: Umstrukturierung der gematik wird zwiespältig betrachtet

| Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Der Plan des Bundesgesundheitsministeriums (BMG), bei der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (gematik) mit Verabschiedung des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) als Mehrheitsgesellschafter zu agieren, erhielt bei der zweiten Anhörung des Gesetzesentwurfs vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages vor wenigen Tagen in Berlin neben positiver Resonanz auch Kritik.

Weiterlesen

Europäische Empfehlung für Aktenstandards

15. Februar 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: e-health-com.de – EU-Kommission legt ihre angekündigten Empfehlungen für elektronische Patientenakten vor. Die gematik hält die deutsche EPA für kompatibel, verweist aber auch darauf, dass über die Inhalte andere entscheiden.

Zeitplan eingehalten: Weniger als ein Jahr nachdem die EU-Kommission angekündigt hatte, die Bemühungen um eine eHealth Digital Service Infrastructure (eHDSI) durch Empfehlungen für ein europaweit einheitliches Austauschformat für elektronische Patientenakten zu flankieren, liegt die erste Version jetzt vor. Die Empfehlungen bauen unter anderem auf Vorarbeiten des eHealth Networks – ein europäisches Gremium von Vertretern der Gesundheitsministerien – und der das Netzwerk unterstützenden Joint Action supporting the eHealth Network (JAseHN) auf. Auch andere eHDSI-Gremien wie die eHealth MemberStates Expert Group (eHMSEG) wurden konsultiert. Weiterlesen

DDG will als Fachgesellschaft mitbestimmen

| Kategorien: Allgemein

Quelle: www.aerztezeitung.de – Klares Statement der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG): Bei der Definition diabetesbezogener Inhalte von E-Patientenakten will die Fachgesellschaft den Standard bestimmen. Das BMG signalisiert leise Zustimmung.

Die Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) ist schon seit Längerem eine der agilsten Fachgesellschaften beim Thema Digitalisierung. So wurde 2017 ein Code of Conduct für digitale Gesundheitsanwendungen formuliert. Und gemeinsam mit Partner hat die DDG ebenfalls 2017 das Qualitätssiegel für Diabetes-Apps DiaDigital ins Leben gerufen. Jetzt will die Fachgesellschaft auch bei den elektronischen Patientenakten mitreden, auf die jeder gesetzlich Versicherte ab 2021 ein Anrecht haben soll. „Die Fachgesellschaften sind die Spezialisten für die Therapie und für die Versorgung. Deswegen wollen wir als DDG festlegen, welche diabetesbezogenen Daten in welcher Form in elektronischen Patientenakten hinterlegt werden. Wir werden diese Entwicklung nicht Dritten überlassen“, betonte DDG-Präsident Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland von Universitätsklinikum der RWTH Aachen. Weiterlesen

PKV will Anschluss nicht verlieren

| Kategorien: Allgemein

Quelle: www.aerztezeitung.de – Die privaten Krankenversicherer (PKV) wollen bei der Weiterentwicklung der Telematikinfrastruktur (TI) nicht von der GKV abgekoppelt werden. Deshalb drängen sie darauf, die Belange der Unternehmen und ihrer Kunden bei Aufbau und Betrieb der TI zu berücksichtigen. Eine erneute Beteiligung an der Betreibergesellschaft gematik hält die Branche aber nicht für nötig. Das hat der PKV-Verband in einer Stellungnahme zum Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) jetzt deutlich gemacht. Weiterlesen

KBV will Vorgaben zur Interoperabilität für elektronische Patientenakten setzen

11. Februar 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) will einheitliche Datenstandards für die Interoperabilität bei den elektronischen Patientenakten (ePAs) setzen. „Es macht Sinn, dass die KBV die medizinischen Informationsobjekte definiert, denn schließlich haben wir mit 600 Millionen Arzt-Patienten-Kontakten die größte Nähe zum Patienten“, so KBV-Vorstandsvorsitzender Andreas Gassen.

Weiterlesen

Leitlinien medizinischer Fachgesellschaften bald als App verfügbar?

| Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Um die Leitlinien medizinischer Fachgesellschaften leichter zugängig zu machen, plant die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fach­gesell­schaften (AWMF) eine Veröffentlichung als App. Zudem sollen die Daten damit übergreifend und mobil nutzbar sein, beispielsweise in Arztinformationssystemen, auf Lernplattformen für Medizinstudierende oder auf Infoportalen für Patienten. 2022 sollen die Leitlinien digital verfügbar sein. Weiterlesen