Endbericht „Neue Wege der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum“ veröffentlicht

16. August 2018 | Kategorien: Allgemein

Den ländlichen Raum über alle Lebensphasen hinweg attraktiv gestalten – dies hat sich die Gesundheitsregion des Landkreises Holzminden zum Ziel gesetzt. Eine große Herausforderung stellt die Aufrechterhaltung einer guten medizinischen Versorgung dar.

Die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung bieten jedoch innovative Möglichkeiten für den ländlichen Raum. Medizinische Geräte können zum Teil direkt bei Kranken angewandt werden. Das machen Hausärzte, medizinisches Personal oder Pflegekräfte. Aber auch Patientinnen und Patienten können Daten selber messen und digital an das behandelnde Krankenhaus weiterleiten. Geräte und Informationen werden also mobil – während der Aufwand für Patientinnen und Patienten sinkt. Weiterlesen

MSD Gesundheitspreis 2018: Abstimmung zum Publikumspreis ab sofort möglich

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

MSD Gesundheitspreis 2018: Jury nominiert 10 Projekte – Abstimmung zum Publikumspreis ab sofort möglich

(Quelle: www.msd.de) Eine unabhängige und prominent besetzte Jury hat zehn innovative Versorgungslösungen für den MSD Gesundheitspreis 2018 nominiert. Erstmals wird in diesem Jahr auch ein Publikumspreis vergeben. Interessierte können ab sofort ihre Stimme abgeben unter www.msd.de/jede-stimme-zaehlt. Der MSD Gesundheitspreis 2018 wird am 12. September im Rahmen des 8. MSD Gesundheitsforum verliehen.

Insgesamt 64 Projekte hatten sich für den MSD Gesundheitspreis 2018 beworben. Die Jury hat folgende Projekte nominiert: Weiterlesen

TK begrüßt Digital-Investitionen zur Entlastung der Pflegekräfte

| Kategorien: Allgemein

(Quelle: www.tk.de) Anfang August wurde das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) in das Bundeskabinett eingebracht. Ein zukunftweisender Punkt aus dem Entwurf ist die Entlastung des Pflegepersonals durch Investitionen im Bereich der Digitalisierung. Die Techniker Krankenkasse (TK) freut sich insbesondere über die Möglichkeit der Videosprechstunde als neue telemedizinische Form der Zusammenarbeit. Barbara Steffens, Leiterin der TK in Nordrhein-Westfalen (NRW): „Manche Pflegeeinrichtungen in NRW nutzen schon jetzt eine Videosprechstunde, bei der Ärzte mit Pflegepersonal und Bewohnern virtuell kommunizieren können. Damit können den Patienten anstrengende Fahrten in die Praxis oder sogar Krankenhauseinweisungen erspart werden. Das entlastet auch Pflegekräfte, die ihre Bewohner oft begleiten müssen.“ Weiterlesen

Video-Sprechstunde beim Kinderdiabetologen

| Kategorien: Allgemein, Projekt-News

Eine virtuelle Diabetes-Ambulanz für Kinder mit Typ 1 — hier haben Familien Gelegenheit, sich einmal im Monat per Video ärztlich beraten zu lassen

(Quelle: diabetes-ratgeber.net) Er schnieft, hustet, fiebert — Johannes ist mal wieder erkältet. Der Dreijährige bringt häufig Infekte aus dem Kindergarten mit nach Hause. Eigentlich völlig normal in seinem Alter. Aber Johannes hat Typ-1-Dia­betes. „Bei Fieber steigen seine Blutzuckerwerte, und er braucht mehr Insulin“, sagt Mutter Susann S. Nur: wie viel mehr? Und für wie lange? Weiterlesen

Erst Zusammenarbeit auf Augenhöhe, dann Digitalisierung ausbauen

| Kategorien: Allgemein

IFK-Vorsitzende Ute Repschläger: erst Zusammenarbeit auf Augenhöhe, dann Digitalisierung ausbauen

(Quelle: iww.de) Bevor auch im Gesundheitswesen die Digitalisierung weiter vorangetrieben wird, ist in der Zusammenarbeit der Leistungserbringer ein Kurswechsel notwendig – weg von der arztzentrierten Patientenversorgung hin einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Das erklärte Ute Repschläger, Vorsitzende des Bundesverbands selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) e. V., am 09.08.2018 auf dem 3. Bochumer Branchentreff Gesundheit. | Weiterlesen

Gesundheitscampus Bochum: Innovationsstandort für gesundes Leben und Arbeiten in Nordrhein-Westfalen

7. August 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen

(Quelle: LZG) Das Foto zeigt (von links nach rechts): Dr. Kai Seiler (Präsident des LIA.nrw), Dr. Andres Schützendübel (Geschäftsführer des LKR NRW), Minister Karl-Josef Laumann, Thomas Eiskirch (Oberbürgermeister der Stadt Bochum) und Arndt Winterer (Direktor des LZG.NRW).

Gesundheitscampus Bochum: Innovationsstandort für gesundes Leben und Arbeiten in Nordrhein-Westfalen

(Quelle: www.mags.nrw) Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat gemeinsam mit Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch das neue Gebäude des Landeszentrums Gesundheit ( LZG.NRW ), des Krebsregisters Nordrhein-Westfalen (LKR NRW) und des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung (LIA.nrw) auf dem Gesundheitscampus Bochum eröffnet. Weiterlesen

Professionelle Nutzung nicht-professionell erhobener Daten: Interdisziplinärer Workshop auf der GMDS-Jahrestagung 2018

2. August 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Apps, Wearables & Co machen es Patienten und Bürgern möglich, jederzeit die eigenen Gesundheitsdaten zu erfassen. Diese Daten erlauben einen alltagsnahen Einblick in Gesundheit und Wohlbefinden und können Behandelnde in ihren Behandlungs- und Diagnosemethoden ergänzen. Damit sind sowohl Chancen als auch Risiken verbunden, die es zu diskutieren gilt. Die AG Consumer Health Informatics und der Fachbereich Epidemiologie führen am 04. September 2018 dazu im Rahmen der GMDS-Jahrestagung in Osnabrück einen interdisziplinären und interaktiven Workshop durch.

Weiterlesen