Konzept der E-Patientenakte steht

16. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen

(Quelle: ärztezeitung.de) Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor.

BERLIN. Aus dem Memorandum ist ein Letter of Intent geworden: Krankenkassen und Ärzte haben sich mit dem Gesundheitsministerium einem Bericht des „Handelsblatt“ zufolge auf ein gemeinsames Vorgehen und ein Grundkonzept für die elektronische Patientenakte (ePA) geeinigt. Weiterlesen

Tele-Notarzt im Einsatz: Wird der Notarzt in NRW künftig nur noch zugeschaltet?

15. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Pressemitteilungen, Projekt-News

(Quelle:www.rundschau-online.de) NRW steht vor einem Umbau des Rettungswesens. Die Landesregierung bereitet den flächendeckenden Einsatz von Tele-Notärzten vor: ausgebildete Notärzte, die nicht mehr physisch zu Notfällen ausrücken, sondern per Video in die Rettungswagen am Einsatzort geschaltet werden.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) sagte unserer Redaktion: „Nicht bei jedem akuten Notfall muss eine Notärztin oder ein Notarzt physisch anwesend sein.“ Tele-Notärzte könnten per Video alle erhobenen Messwerte und die Krankengeschichte der Patienten bewerten. Laumann: „Vor allem für ländliche Regionen birgt dies ein großes Potenzial. Deshalb mache ich mich für eine flächendeckende Umsetzung der Tele-Notarztsysteme in Nordrhein-Westfalen stark.“ Weiterlesen

Rat und Rezept per Mausklick

11. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein

Die Digitalisierung schreitet auch in der Medizin voran. Rainer Beckers, Geschäftsführer des ZTG, und Hämophilie-Experte Dr. med. Wolfgang Mondorf geben einen kleinen Überblick, wie Telemedizin bereits hilft.

Quelle: Themenbote Medizin – „Telemedizin ist eine Ergänzung zur üblichen Behandlung“, so Rainer Beckers, Geschäftsführer der „Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH“ (ZTG), Bochum. Ein Kompetenzzentrum, das die Entwicklung der Telemedizin in Deutschland vorantreibt. Er gibt Beispiele, wo sie sich bereits bewährt: „Videosprechstunden und Videovisiten bringen Arzt und Patient virtuell zusammen. Das ist hilfreich, wenn eine Konsultation nur mit viel Aufwand möglich ist, wie bei Pflegedürftigen.

Weiterlesen

3. Deutscher Interoperabilitätstag: Vernetzte Gesundheitsversorgung einheitlich als Ziel setzen

| Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Pressemitteilungen, Veranstaltungen

Dortmund/Berlin, 11.10.2018 – Sektorenübergreifende Kommunikation im Gesundheitswesen wird zunehmend relevant: Unter dem Motto „Interoperabilität für medizinische Versorgung und Forschung“ kamen am 8. Oktober 2018 über 160 Teilnehmer zum „3. Deutschen Interoperabilitätstag“ (DIT) nach Berlin ins Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade und zeigten, wie stark die Forderung nach konsequentem, zielgerichtetem Austausch der Behandelnden im Rahmen der Patientenversorgung ist.

Weiterlesen

Interoperabilität im Gesundheitswesen: Es gibt noch viel zu tun

10. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Veranstaltungen

Quelle: aerzteblatt.de – Auf dem 3. Deutschen Interoperabilitätstag am 8. Oktober 2018 in Berlin stand die sektorübergreifende Kommunikation bei der Patientenversorgung als Hauptthema im Fokus. Die Essenz des Fachkongresses: Aktuell müsse noch geklärt werden, welche Regelungen und Entscheidungswege nötig sind, um das Ziel einer vernetzten Patientenversorgung in Deutschland umzusetzen, so Sebastian Zilch, Geschäftsführer des Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V.

Weiterlesen

ZTG-Expertin Veronika Strotbaum zu Gesundheits-Apps bei SWR-Fernsehbeitrag

5. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Bei einem aktuellen Fernsehbeitrag des Südwestrundfunks (SWR) für das Wissenschafts-Fernsehmagazin „Odysso“ wurde Veronika Strotbaum, Referentin für Telemedizin und mobile Anwendungen bei der ZTG GmbH, als Expertin zum Thema „Wie sicher sind Gesundheits-Apps?“ interviewt. Immer mehr Apps bieten Patienten die Möglichkeit, ihre Gesundheitsdaten zu verwalten. Allerdings weisen einige Apps Lücken im Datenschutz auf. Einige geben sogar Behandlungsempfehlungen.

Weiterlesen

Gernot Marx als Referent auf dem Digital Health Congress 2018

2. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Am 25. und 26. September 2018 fand in München der SZ-Kongress „Digital Health“ unter dem Motto „Gesundheit neu denken – Wie Vernetzung das Gesundheitswesen verändert“ statt. Die Veranstaltung fokussierte auf die wachsende Vernetzung und den zunehmenden Bedarf an sektorenübergreifender Kommunikation aller Akteure und warf einen Blick auf Veränderungen im Versorgungsprozess. Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care an der Uniklinik RWTH Aachen und Mitglied des ZTG-Forums Telemedizin, war als Experte zur Veranstaltung eingeladen.

Weiterlesen

Spahn will Frist für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur verlängern

1. Oktober 2018 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn plant, die Frist für die Anbindung deutscher Arztpraxen an die Telematikinfrastruktur (TI) um ein weiteres Halbjahr zu verlängern. Ursache dafür sind die nach wie vor bestehenden Engpässe seitens der Industrie, die Konnektoren in ausreichender Zahl bereitzustellen und auszuliefern. Somit soll für die neue Frist Mitte 2019 avisiert werden.

Weiterlesen