DiaTec 2021: Auszeichnung für digitales Diabetes-Projekt iFoot

22. Februar 2021 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen, Projekt-News

©AdobeStock

Quelle: aerztezeitung.de – Bei der Fortbildungsveranstaltung DiaTec 2021 wurden fünf digitale Diabetesprojekte ausgezeichnet, die mit telemedizinischen Anwendungen die Gesundheitsversorgung der Patientinnen und Patienten verbessern wollen. Auf Platz 2 kam dabei das EFRE-Förderprojekt iFoot, das Teil der Landesinitiative eGesundheit.nrw ist.

Im Rahmen von iFoot soll die einrichtungsübergreifende Versorgung im Bereich des Diabetischen Fußsyndroms (DFS) durch eHealth verbessert werden. Innerhalb des Vorhabens erfolgt die Entwicklung eines mit Sensorik ausgestatteten intelligenten Verbandes sowie einer auf eHealth-Standards gründenden cloudbasierten Software-Lösung, über die alle am Heilungsprozess Beteiligten in optimaler Weise Informationen austauschen können. Mit iFoot wird ein optimierter Ansatz für die medizinisch-pflegerische Versorgung des DFS implementiert, der die individuellen Bedürfnisse bei der Behandlung berücksichtigt und den Patientinnen und Patienten eine aktive Rolle im Heilungsverlauf ermöglicht.

Die Platzverteilung im Überblick:

  • 1. Platz: Die App meala – Kohlenhydratschätzung leicht gemacht: Darin werden Mahlzeiten und diabetesrelevante Daten gespeichert, die sich bei erneutem Essen abrufen lassen (entwickelt von Kevin Röhl, Berlin).
  • 2. Platz: iFoot – smarte Prävention des diabetischen Fußsyndroms: Sensoren messen Druck, Temperatur und Feuchtigkeit am Fuß. Die Daten werden an ein Diabeteszentrum gesendet (E-Health, Hochschule Niederrhein).
  • 3. Platz: GlucoTab – optimiertes Blutzuckermanagement auf Station: Das Support-System hilft Ärzten bei initialer Dosisfindung und Therapieanpassung. Für Pflegekräfte gibt es Hilfe für individuelle Insulindosierung (Clinical Software GmbH Graz).

Mehr zum Thema