Bundeskabinett stimmt Entwurf zum KHZG zu

3. September 2020 | Kategorien: Allgemein

© Bild von Arek Socha auf Pixabay

Quelle: ärzteblatt.de – Das Bundeskabinett hat gestern dem Entwurf zum Krankenhauszukunftsgesetzes zugestimmt.

Darin will der Bund die digitale Ausstattung der Krankenhäuser mit drei Milliarden Euro fördern. Die Mittel können nur abgerufen werden, wenn die Bundesländer beziehungsweise die Krankenhausträger 30 Prozent der Gesamtkosten kofinanzieren.

Ein solches Investitions­pro­gramm aus Steuergeldern habe es sehr lange nicht mehr ge­ge­ben, erklärte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) nach der Kabinettssitzung vor Journalisten in Berlin. „Aber es ist uns ein Anliegen, hier Verantwortung zu überneh­men.“

Lesen Sie hier mehr.