KBV: Feedback zum Elektronischen U-Heft erwünscht

29. Juli 2020 | Kategorien: Allgemein

U-Heft ©Tim Reckmann/pixelio.de

Quelle: mio.kbv.de – Das Medizinische Informationsobjekt (kurz: MIO) U-Heft befindet sich seit 13. Juli 2020 und somit seit knapp zwei Wochen in der Kommentierungsphase. Die KBV tritt in den kommenden Wochen in den Dialog mit Interessierten.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat am Dienstag in einer Websession Details zu ihrem Medizinischen Informationsobjekt (MIO) U-Untersuchungsheft vorgestellt. Im Detail ging es um die Vorstellung der inhaltlichen Aspekte, der Codierung und der technischen Umsetzung.

Das Kinderuntersuchungsheft, auch „Gelbes Heft“ oder „U-Heft“ genannt, dient zur Dokumentation der Früherkennungsuntersuchungen. Mit der Geburt des Kindes erhalten alle Eltern das „Gelbe Heft“ und bringen es zu den jeweiligen U-Untersuchungen mit. Derzeit arbeite die KBV daran, die Inhalte des in Papierform vorliegenden U-Hefts zu digitalisieren. Ziel sei es, eine möglichst inhalt- und strukturerhaltene elektronische Version des analogen Dokuments zu erstellen, um das U-Heft als Medizinisches Informationsobjekt langfristig in die elektronische Patientenakte einzugliedern.

Zu den Medizinischen Informationsobjekten (MIO)
Medizinische Informationsobjekte, kurz MIOs, werden als in sich logische, klar definierte medizinische Elemente verstanden. Sie dienen dazu, medizinische Daten (etwa in einer elektronischen Patientenakte) standardisiert, also nach einem festgelegten Format auf Basis von internationalen Standards und Terminologien zu dokumentieren. Durch die Standardisierung werden sie austauschbar und können interaktiv und sektorenübergreifend verwendet werden – unabhängig davon, welches Softwaresystem die behandelnde Person verwendet oder welche Krankenkassen-App benutzt wird.

Die nächste Websession zum U-Heft findet am 5. August 2020, von 10 bis 11.30 Uhr statt. Offen sind die per Videokonferenz durchgeführten Sessions für alle Interessierten, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie hier.