Bitkom veröffentlicht Positionspapier zum Ausbau der Digitalisierung

25. März 2020 | Kategorien: Allgemein, Partner/Kooperationen

Quelle: bitkom.org – Der Digitalverband Bitkom fordert in seinem aktuellen Positionspapier „Schnelle Hilfe in der Coronakrise„, dass die Bundesregierung die „Weichen für eine noch raschere Digitalisierung“ stellen solle. „Wir müssen bei allen politischen Maßnahmen über die Schadensbegrenzung hinaus zudem jetzt die Weichen auf eine wirklich digitale Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft stellen“, konkretisierte Bitkom-Präsident Achim Berg.

Er ergänzte: „Digitale Technologien erweisen sich gerade als unverzichtbar, um unsere Gesellschaft am Leben zu erhalten. Zugleich spüren wir gerade schmerzhaft, in welchen Lebensbereichen – etwa in der Bildung oder der Medizin – wir in der Vergangenheit zu nachlässig bei der Einführung digitaler Lösungen waren.“

Bitkom fordert unter anderem, dass Startups und Mittelständler Zugang zu Liquiditätshilfen erhalten sollen. Die bisher vorgesehenen Maßnahmen seien für innovative und aufstrebende Wachstumsunternehmen kaum nutzbar. „Wir brauchen eine rasche Umstellung von einer täglichen Höchstarbeitszeit auf ein wöchentliches Arbeitszeitkonto. Das würde für viele Betriebe die Flexibilität erhöhen, etwa wenn viele Mitarbeiter zeitweise durch Krankheit ausfallen“, sagte Berg.

Lesen Sie hier die ganze Meldung.