„TeLIPro – Aktiv mit Diabetes“ für den MSD Gesundheitspreis nominiert

5. August 2019 | Kategorien: Allgemein

Voting für Publikumspreis gestartet / Erneute Nominierung zeigt Kontinuität des DITG

(Quelle: www.ditg.de) Düsseldorf, 02. August 2019. Das innovative telemedizinische Versorgungsprogramm „TeLIPro – Aktiv mit Diabetes“ ist für den MSD Gesundheitspreis nominiert. Der Preis wird am 18. September in München verliehen. Neben dem Preis der unabhängigen Fachjury kann für das Projekt unter diesem Link auch im Rahmen des Publikumspreises gestimmt werden. Das nominierte Innovationsfondsprojekt „TeLIPro – Aktiv mit Diabetes“ wird maßgeblich von der AOK Rheinland/Hamburg (Konsortialführer) und dem Deutschen Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG) sowie weiteren Partnern durchgeführt. Die medulife GmbH, ein Schwesterunternehmen des DITG, entwickelt und betreibt die TeLiPro-Plattform sowie die responsive TeLiPro-App. Die Fachjury hat in diesem Jahr aus 52 Einreichungen insgesamt 10 Projekte für die Nominierung für den MSD Gesundheitspreis ausgewählt. Bernd Altpeter, Geschäftsführer des DITG: „Wir freuen uns über die Anerkennung und die erneute Nominierung für den MSD Gesundheitspreis. Mit starken Partnern wie der AOK Rheinland/Hamburg und dem Deutschen Diabetes Zentrum haben wir mit „TeLIPro – Aktiv mit Diabetes“ ein innovatives Versorgungsprogramm entwickelt, das den medizinischen Outcome bei Menschen mit Diabetes nachhaltig verbessern soll.“

Erneute Nominierung des DITG zeigt Kontinuität in schwierigem Marktumfeld
Die erneute Nominierung in diesem Jahr verdeutlicht, dass das DITG die telemedizinische
Plattform „TeLiPro“ im schwierigen Umfeld des deutschen Gesundheitsmarktes konstant weiterentwickelt hat. Nach der Gründung des DITG im Jahr 2013 war TeLiPro direkt im Folgejahr
erstmals für den Gesundheitspreis nominiert. 2015 war das DITG dann erfolgreich und gewann in Kooperation mit der privaten Krankenversicherung Central mit dem Projekt „initiative.diabetes“ den 2. Platz. In diesem Jahr war die Bewerbung mit der gesetzlichen Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg für das Innovationsfondsprojekt „TeLIPro – Aktiv mit Diabetes“ erfolgreich. Ein weiterer Meilenstein, der vor allem verdeutlicht, dass der Programmansatz, die Plattform und die App weiterentwickelt wurden. Dazu Bernd Altpeter: „Wir sind absolut vom Erfolg des Programms überzeugt. Mit der diesjährigen Nominierung sind wir wieder einen deutlichen Schritt in Richtung Regelversorgung gekommen.“ Seit 2012 würdigt MSD mit dem Preis herausragende und innovative Versorgungslösungen und treibt deren Implementierung und Weiterentwicklung voran.


Das Projekt TeLiPro – Telemedizinisches Lebensstil-Interventions-Programm ist Teil der Landesinitiative eGesundheit.NRW. Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.