Erprobung der elektronischen AU-Bescheinigung in Hessen

12. Juni 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: aerzteblatt.de – Die BKK Linde Betriebskrankenkasse testet derzeit gemeinsam mit der CompuGroup Medical (CGM) im Raum Darmstadt und Aschaffenburg die Nutzung der elektronischen Arbeitsunfähigkeits­be­schei­­nigungen (eAU). Dabei nehmen etwa 20.000 Versicherte der BKK Linde teil. „Ärzte mit ihren Teams profitieren von den voll digitalisierten Abläufen, ohne im Ablauf auf papiergebundene Formulare angewiesen zu sein. Patienten müssen die AU nicht mehr persönlich bei ihrer Versicherung einreichen“, so Matthias Leu, Direktor Business Development bei CGM.

Bei Bedarf kann der behandelnde Arzt dann die eAU direkt an seinem PC aus dem Arztinformations­sys­tem heraus ausstellen. Der Patient kann diese anschließend über die elektronische Patientenakte (ePA) abrufen und sie sowohl an die eigene Krankenkasse als auch an den Arbeitgeber digital weiterreichen.

„Die Sicherheit der sensiblen medizinischen Daten ist gewährleistet, denn Arzt und Patient befinden sich zu jedem Zeitpunkt in einem hochsicheren, geschlossenen Sys­tem“, sagten CGM und BKK Linde. 

Lesen Sie hier mehr.