Bundeskanzlerin Merkel will Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter stärken

8. April 2019 | Kategorien: Allgemein

Quelle: bundesregierung.de – Am 7. April 2019 war Weltgesundheitstag. Zu diesem Anlass veröffentlichte die Bundesregierung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel einen neuen Podcast, in welchem die Kanzlerin diesmal die Digitalisierung des Gesundheitswesens adressiert. Besonders in ländlichen, medizinisch unterversorgten, Gebieten böte die Digitalisierung große Chancen, so Merkel: „Digitale Sprechstunden, Telemedizin und auch die digitale Terminvergabe“ könnten die Menschen in den ländlichen Gebieten unterstützen.

„Auf der einen Seite kann man sagen, dass Deutschland eines der weltbesten Gesundheitssysteme hat. Auf der anderen Seite haben aber auch wir noch viel zu tun“, sagte Merkel im Podcast. Dazu gehörten neben den oben genannten Maßnahmen auch mobile Arztpraxen. „Wir wollen, dass die Digitalisierung den Patienten dient. So arbeiten wir jetzt an der Durchsetzung einer elektronischen Patientenakte. Das bedeutet, dass der Patient selbst dann immer einen Überblick hat über seine Behandlungsdaten und seine medikamentöse Behandlung“, betonte Merkel. Die Digitalisierung solle aber auch den Abbau von Bürokratie in zum Beispiel der Pflege vereinfachen.

Sehen Sie hier den Video-Podcast.