Anbindung von Arztpraxen an die Telematikinfrastruktur: Vierter Konnektor zugelassen

14. Dezember 2018 | Kategorien: Allgemein

Quelle: kbv.de – Die gematik hat mit dem Konnektor der secunet Security Networks AG den mittlerweile vierten Konnektor zugelassen. Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) müsste es auf dieser Grundlage nun allen Arzt- und Psychotherapeutenpraxen möglich sein, an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen zu werden. Weitere bereits zugelassene Anbieter von Konnektoren sind die KoCo Connector GmbH, T-Systems und die Research Industrial Systems Engineering (RISE) GmbH.

Seit Juli 2017 werden Arztpraxen nach und nach an die TI angeschlossen. Durch die bislang noch verzögerte Bereitstellung der Konnektoren haben CDU/CSU und SPD eingewilligt, Arztpraxen drei weitere Monate Zeit für die Anbindung zu geben. Bis Ende März 2019 müssen sie sämtliche Komponenten für die Telematikinfrastruktur bestellt haben, um Honorarkürzungen zu entgehen. Bis zum 30. Juni soll dann der Anschluss abgeschlossen worden sein. Das Versichertenstammdaten-Management muss ab dem 1. Januar 2019 von niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten verpflichtend durchgeführt werden. Entsprechend der neuen Frist müssen die Praxen bis Ende März 2019 alle Komponenten der TI verbindlich bestellt haben.

Lesen Sie hier den Originalbeitrag.