ZTG-Expertin informiert bei einem Workshop in Rom über Telemedizin in NRW

12. Januar 2018 | Kategorien: Allgemein

ZTG-Expertin Veronika Strotbaum informiert beim Workshop in Rom über Telemedizin in NRW

Am 18. Januar findet in Rom der Workshop „ “CONNECTING INTERREGIONAL COOPERATION TO APPLIED DIGITAL HEALTH CARE SOLUTIONS” – A joint agenda to exploit the combination of Interreg, Horizon and national/ regional based R&D initiatives – “ statt.

Der Workshop fokussiert die strategischen Vernetzungen zwischen verschiedenen europäischen Partnern aus dem eHealth-Bereich und zielt darauf ab, Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Themenschwerpunkte für weitere Kooperationen festzulegen. Themen sind dabei u.a. Apps und Wearables, digital gestützte, Gesundheitsförderung und Prävention, Datenschutz- und Datensicherheit, Monitoring und Analyse epidemiologischer Daten bzw. von Gesundheitsdaten sowie die notwendigen technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Implementierung telemedizinischer Dienste. Vorgestellt werden weiterhin Fördermöglichkeiten für europäische Kooperationen und Projekte.

Veronika Strotbaum vom ZTG wird am 18. Januar an dem Workshop teilnehmen und vorstellen, welche telemedizinischen Lösungen und Projekte Nordrhein-Westfalen verfolgt und welche Anknüpfungspunkte sich daraus ergeben können. Verantwortet wird der Workshop u.a. vom italienischen Gesundheitsministerium sowie von dem Beratungsunternehmen Nero su Bianco aus Venedig.